Probleme beim Wechsel von Profilen in Verbindung mit Dell Docking / Fehlerberichte / NetSetMan Support

NetSetMan Support

Search for already answered questions about NetSetMan (Pro) or ask new ones

You are not logged in.

#1 2023-06-23 06:55

BMS-KFI-Service
New Member
Registered: 2023-06-23
Posts: 1

Probleme beim Wechsel von Profilen in Verbindung mit Dell Docking

Hallo zusammen,

wir verwenden verschiedene Notebook-Modelle der Serie Dell Latitude (aktuell Latitude 5430) in Verbindung mit der Dockingstation Dell WD19s.

Beim Verwenden von NetSetman Pro mussten wir feststellen, dass zwar alles einwandfrei funktioniert, wenn man das LAN-Kabel direkt am LAN-Anschluss des Notebooks ansteckt, jedoch leider nicht, wenn das LAN-Kabel an der Dockingstation angeschlossen ist und das Notebook per USB-C an der Docking angeschlossen ist.

Folgendes Fehlerbild ergibt sich: Man möchte vom DHCP-Standard-Profil in ein manuell erstelltes Profil wechseln, jedoch scheint das etwas schief zu laufen: --> siehe Screenshot!
NETSETMAN.jpg

Bei Prüfung per ipconfig sieht man, dass sich die IP leider nicht ändert, dass die Network-Settings weiterhin auf DHCP bleiben, NetSetman es scheinbar jedoch trotzdem schafft (obwohl auf "automatisch beziehen" steht) ein Standardgateway zu setzen. Es scheint so, dass der Fehler darin liegt, dass bei "dynamischer LAN-Adapter" immer der erste Ethernet Adapter angesprochen wird, auch wenn er nicht angeschlossen ist.

Gibt es dazu eine Lösung mit dem Umgang in Verbindung mit Dockingstations?

Vielen Dank für die Hilfe!

Offline

#2 2023-06-23 11:20

NetSetMan Support
Administrator
Registered: 2005-08-06
Posts: 1,841

Re: Probleme beim Wechsel von Profilen in Verbindung mit Dell Docking

Wir können zwar den ersten Teil Ihrer Beobachtung ohne den vollständigen zugehörigen Aktivierungslog nicht nachvollziehen bzw. einordnen, aber möglicherweise erübrigt sich das, wenn wir den zweiten Teil beanworten:

BMS-KFI-Service wrote:

Es scheint so, dass der Fehler darin liegt, dass bei "dynamischer LAN-Adapter" immer der erste Ethernet Adapter angesprochen wird, auch wenn er nicht angeschlossen ist.

Das ist genau so beabsichtigt. Bei der Definition des ersten gefundenen LAN-Adapters spielt es keine Rolle, ob hier ein Kabel dranhängt oder nicht. Dies ermöglicht es, die IP-Einstellungen zu konfigurieren, noch bevor man sich mit dem Netzwerk verbindet.

In Ihrem Fall können Sie bspw. ein weiteres Unterprofil mit den gleichen Einstellungen erstellen und in beiden Unterprofilen ein Mal den integrierten Adapter und beim anderen den Dockingstation-Adapter auszuwählen. Bei der Profilaktivierung werden dann beide Konfiguriert, sodass es keine Rolle spielt, ob Sie das Kabel nun in den einen oder anderen LAN-Port stecken.

Alternativ können Sie versuchen, die Reihenfolge der Adapter zu ändern. Diese wird in Windows durch den Interface Index vorgegeben, der unserer Kenntnis nach nicht direkt konfiguriert werden kann. Sie können diese per Kommandozeile "netsh int ipv4 show interfaces" in der ersten Spalte einsehen.
Der Index wird bei jeder neuen Installation hochgezählt. Es sollte daher möglich sein, den integrierten Adapter samt Treiber zu deinstallieren und danach neu zu installieren, damit dieser einen höheren Index bekommt. Dann wäre der erste verfügbare LAN-Adapter entweder der Dockingstation-Adapter (wenn er angeschlossen ist) oder der interne Adapter (wenn der Dockingstation-Adapter nicht angeschlossen ist).

Offline